Leistungsgrenze

In der Physik ist die Leistung P gleich der Quotient aus verrichteter Arbeit oder Energie pro Zeiteinheit. Das P steht für das englische Wort Power.

Bei allen Tätigkeiten, welche wir verrichten, leisten wir, sei es am Arbeitsplatz, daheim, in der Schule, beim Hobby oder beim Sport. Die grosse Lebenskunst ist nun, überall das richtige, individuelle Mass zu finden, um gesund, glücklich und auf die Dauer leistungsfähig zu bleiben.

Kurzfristig können wir problemlos unsere Leistung mit Präparaten aus der Apotheke steigern und unterstützen. Geistige Leistungsfähigkeit verbessern wir mit Ginkgo-Präparaten, mit Aminosäuren werden wir dynamischer, mit Vitaminen und Spurenlementen stärken wir unsere Abwehr und viele Mechanismen in unserem Körper. Ginseng holt unsere Power-Reserven hervor. Baldrian, Hopfen und Orangenblüten sorgen für Entspannung und Schlaf. Mit einer grossen Auswahl an Tees können wir unser Wohlbefinden verbessern. Alkohol ist zu meiden, denn er raubt uns den so wichtigen Tiefschlaf. Chemische Schlafmittel sind nicht besser; sie helfen zwar schlafen, aber unter ihnen finden weniger REM-Schlaf-Phasen statt. Im REM-Schlaf träumen wir (ca. fünf bis sieben mal pro Nacht), was uns hilft, die Erlebnisse zu verarbeiten. „Das ist ein Synthetischer Schlaf; ich bin gar nicht richtig erholt“ hat mir mal ein italienischer Kunde so treffend gesagt. Die chemischen Mittel können uns aber helfen, unseren Biorhythmus schnell wieder zu finden.

Langfristig müssen wir für Ausgleich sorgen und ein regelmässiges Leben führen. Bewegung, frische Luft, gesunde Nahrung, Entspannung in der Natur und soziale Kontakte sind sehr wichtig und erfüllen uns mit viel Freude und Kraft.

Wenn wir tun, was anderen nützt und uns von andern helfen lassen, was uns selber nutzt, schaffen wir Synergien, erhalten wir mit weniger Aufwand eine Steigerung über unsere eigenen Leistungsgrenzen hinaus. Wir bleiben dabei gesund und sind glücklich über die persönlichen Kontakte.

Marianne Graffeo, Apothekerin FPH

berichtet über Leistung und deren Grenzen