09.03.16: Das Risiko von flüchtigen Begegnungen

Auf dem Schlauch stehen - aber es sind deren drei

Welche Teile Ihres Körpers empfinden Sie als matchentscheidend, damit Sie ein Leben als Mensch geniessen können?
Antworten Sie spontan!
Meine Antwort lautet: Herz und Blutkreislauf, klar. Irgendwie muss das Blut durch den Körper gepumpt werden. Das Hirn natürlich auch, mitsamt Nervensystem. Obschon das Gehirn mit seinen Gedanken mir und den Nerven selber arg auf die Nerven geht. Jähnu. Für einmal heisst es also Kopf und Herz, anstatt Kopf oder Herz.
Wenn Sie meiner Antwort zustimmen, liegen Sie richtig. Sie wissen sicher, dass elf von zehn Frauen immer Recht haben.

Recht haben und Wichtiges verkennen

Wenn wir im Mutterbauch aus Zellklumpen zu kleinen Menschen werden, entwickeln wir uns aus "Schläuchen", die uns von oben bis unten durchziehen: es gibt den Blutgefässsystem-Schlauch und den Nervensystem-Schlauch ("Touché! Recht gehabt!"), und es gibt als dritten Schlauch das Darmrohr ("Recht gehabt! Juhui. Ehm, was hast Du gerade gesagt? Egal."). Vor lauter Freude über das vermeintlich eigene Recht haben, sind wir nicht mehr bei der Sache und Verpassen die korrekt-komplette Antwort. Aber ist es nicht auch so, dass wir auf ähnliche Weise auch die Wichtigkeit des Verdauungstrakts verkennen?

Interior Design Deluxe

Rückblende in den Bauch der schwangeren Frau. Wir können erkennen, dass aus dem Darmrohr-Schlauch u.a. Leber, Bauchspeicheldrüse, Speiseröhre und - absoluter Hotshot unter den inneren Organen - der Darm entstehen. Das Darmrohr fungiert als Innenarchitekt der Bauchhöhle und verfügt über ein unbegrenztes Budget. Die Einrichtung kommt dementsprechend durchdacht und funktionell daher.
Naja, "deluxe", schön und gut. Wenigstens werden keine wirklichen Perlen vor die Säue geworfen. Unserem Darm begegnen wir doch meist eher flüchtig. Während wir auf dem Klo einen Comic lesen, lassen wir den Darm machen und gehen danach wieder unseres Weges, beide für sich allein.

Stellen Sie sich vor

Vorblende zum 75. Geburtstag. Im Durchschnitt gingen bis dahin rund 30 Tonnen Kohlenhydrate, Eiweisse und Fette in luxuriösen Ambiente des ehemaligem Darmrohrs ein und aus. Stellen Sie sich 6 Elefanten vor, verspeist mit Rüssel, Stosszähnen und dem ganzen Rest.
Zum Glück hatten wir das Darmrohr. Plötzlich macht die Luxus- und High-Tech-Ausstattung des gesamten Verdauungstrakts Sinn. Oder?

Der nächste Blog wird wohl eine Art Inneneinrichtungskunst-Magazin: Bau und Funktion des Darms.

Wie gut kennen Sie den Darm? Machen Sie beim Quiz mit.

Darmkrebs Vorsorge

Alle Lindenapotheken machen bei der Darmkrebs-Kampagne vom 1. März bis 16. April'16 mit.

Prävention und Früherkennung von Darmkrebs vermindert das Risiko einer Erkrankung und erhöht die Heilungschancen. Achten Sie deshalb auf Ihren Körper und lassen Sie sich rechtzeitig untersuchen.

Details dazu im Flyer oder unter www.nein-zu-darmkrebs.ch